Historie

1866

Gerhard Hetkamp, Tischler mit Herz und Seele, gründet eine Schreinerei. Der Ein-Mann-Betrieb macht sich mit soliden, von Hand gebauten Möbeln schnell einen Namen. Die Raesfelder lassen Wiegen, Betten, Kommoden und Schränke fertigen; Särge ebenfalls. Johann Hetkamp erweitert das Sortiment in der zweiten Generation um die Fertigung von Treppen und Massivholzmöbeln. Die Firma wächst und beliefert Kunden per Pferdefuhrwerk bis ins Ruhrgebiet. Moderne Maschinen kommen Mitte der 1930er-Jahre hinzu. Mittlerweile ist mit Josef Hetkamp die dritte Generation am Werk.

1958

Neueröffnung! Das erste Möbelgeschäft öffnet seine Türen. Zwei Schaufenster an der Weseler Straße zeigen Einrichtungsstücke aus der eigenen Tischlerei, die einige Jahre zuvor umgezogen ist. In der Wirtschafts­­wun­der­zeit boomt die Nachfrage. Endlich kann man sich wieder etwas Schönes leisten. Zu­neh­mend darf das Zuhause auch gerne repräsentativ sein. Möbel namhafter Hersteller erweitern nach und nach die Produktpalette.

1967

Seit einem Jahr sind Hubert und Luzie Hetkamp glücklich verheiratet. Mit Elan stürzt sich das junge Paar in den weiteren Aufbau von Geschäft und Tischlerei. Die nunmehr vierte Generation hat große Pläne. Das Möbelgeschäft wird zwei­geschossig – Kunden finden auf über 1.000 Quadratmetern ausgesuchte Möbel in einer für damalige Verhältnisse seltenen Vielfalt.

1973

Das Hauptgeschäft bekommt eine Dependance am Schloss Raesfeld. Klein und charmant ist die Remise, in der es statt landwirtschaftlichem Gerät nun hochwertige Möbel gibt. Ein Ausflug zum Wasserschloss lohnt sich noch mehr als vorher!

1977

Mode hält Einzug bei Hetkamp! Aus Blaudruck sind die ersten Stücke, zunächst Tischdecken, später Blusen und Röcke. Zum Glück wird das Hauptgeschäft in diesem Jahr auf vier Geschosse aufgestockt. Das bis dato bestehende Bauern­haus ist nun Geschichte. Dafür wird die Ausstellungsfläche deutlich vergrößert. In den 1980er-Jahren wird Hetkamp zum Synonym für Designermode und exklusive Möbel internationaler Hersteller.

1997

Gegründet als Tischlerei, ist dieser Bereich über alle Jahre das handwerkliche Rückgrat von Hetkamp. Um den heutigen Geschäftsführer Thomas Flinks entsteht ein Team, das selbst anspruchsvollste Einrichtungsideen kompetent und präzise umsetzt. Am Ährenfeld zieht die Tischlerei in Räumlichkeiten, die genug Platz für das immer größer werdende Team und Maschinen auf dem neuesten Stand der Technik bieten.

2000

In diesem Jahr erhält das Hauptgeschäft ein komplettes „Facelifting“ – die charakteristische Fassade aus dunklem Klinker. Ein entscheidender Wendepunkt in der Firmenhistorie. Innere Werte und äußeres Erscheinungsbild ergänzen sich vortrefflich. 2002 beginnt Helmut Ackmann als Geschäftsführer bei Hetkamp. Und: Das „Hetkamp Journal“ erscheint zwei Mal jährlich!

2008

Seit einem Jahr sind Helmut Ackmann, Marlene Hübers und Thomas Flinks die Inhaber von Hetkamp. Sie führen das Lebenswerk von Hubert und Luzie Hetkamp fort – mit großem Respekt und frischen Ideen für die Zukunft. Gleich das erste Projekt erregt weit über Raesfeld hinaus Aufsehen: Hetkamp wohnt! ist eine Musterwohnung, die Maßstäbe setzt. Erstmals kann man sich eins zu eins einen Eindruck davon verschaffen, wie Hetkamp eine komplette Wohnung plant, realisiert und einrichtet. Ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte.

2010

Das nächste Mitglied der Hetkamp-Familie kommt hinzu: Hetkamp kocht! Vis-à-vis vom Hauptgeschäft gibt es ab sofort einen eigenen Standort für exklusive, maßgefertigte Küchen. Frühzeitig hat das Hetkamp-Team die Bedeutung dieses Wohnbereichs erkannt. Wohnliche, großzügige Küchen, individuell designt, mit allen technischen Finessen ausgestattet – so kocht und lebt man heute. Persönliche Traumküchen mit perfekten Lösungen für alle Raumkonstellationen werden Wirklichkeit. 

2012

Hetkamp wohnt! erhält einen Ableger am Schloss-Standort. Eine kleine, feine Muster­wohnung zeigt direkt neben der Remise, wie Einrichtung par excellence auch auf wenigen Quadratmetern gelingt. Das Geschäft nebenan wird rundum erneuert und erhält von der Decke bis zum Massivholzparkett ein neues Gesicht. Wer sich für ausgesuchte Antiquitäten begeistern kann, ist hier richtig. Daneben gibt es Tisch- und Wohnmöbel ausgesuchter Hersteller und natürlich Mode.

2013

Hetkamp setzt mit Erfolg auf ganzheitliche Wohnkonzepte. Die Konzeption kompletter Häuser vom Rohbau bis zur fertigen Einrichtung nimmt immer mehr Raum ein. Dabei profitiert Hetkamp von einem erstklassigen Architektenteam rund um Geschäftsführer Helmut Ackmann und Dipl. Ing. Sven Roth. Mit starken Partnern aus allen Gewerken entstehen unter der Federführung von Hetkamp beispielhafte Lösungen für alle Wohn- und Arbeitsbereiche. In einem Musterhaus kann man sich davon überzeugen.

2015

Mode, Fashion, la moda – neben den Klassikern des Hauses wie Barbara Lohmann, Annette Görtz und Bogner Woman sind kontinuierlich neue Labels dazu gestoßen. Das hochwertige Sortiment überzeugt durch Qualität und Klasse, jenseits von kurzlebigen Trends. In dem frisch renovierten Modebereich macht die individuelle Beratung noch mehr Spaß. Mit Hetkamp Design entsteht eine neue Marke für ganzheitliches Einrichten und Wohnen nach Maß. Unverzichtbar: Selbst entworfene und realisierte Möbelstücke mit der unverwechselbaren Handschrift von Hetkamp.

Hetkamp Journal 02/2017

Hetkamp Journal

40 Seiten Mode und Einrichtung sowie Interviews mit Marken-Betreibern und aktuelle Themen aus der Umgebung.

Kostenlos bestellen