ETRO - Winter 2021

Durchdrungen von einem Gefühl der Freiheit und stetigen Recherche setzt sich die neue Herbst-Winter-Kollektion 2021 mit einer zentralen Vorstellung von Reise auseinander. Einer Reise, die als verwandelnde und verändernde Kraft handelt, die Stil und Geschichte weiterentwickelt, ohne dabei jemals an das Ende dieses konstanten, unermüdlichen und kontinuierlichen Pilgergangs zwischen einer Jahreszeit und der nächsten zu denken.

Die Prints werden durch die botanischen Schautafeln des 18. Jahrhunderts inspiriert. Mit majestätischen und eleganten Reihern, mit Papageien, Seerosen und Paradiesvögeln versetzen sie uns in imaginäre Gärten mit träumerischen, surrealen Atmosphären, in denen Flora und Fauna harmonisch mit dem menschlichen Wesen verschmelzen, das zum Symbol einer neuen Renaissance wird.

Ganz nach der Tradition des Modehauses begleitet uns die Kollektion auf einer metaphorischen und realen Reise, sie veranlasst uns dazu, einen Weg des konstanten Experimentierens als Wanderung zu bezeichnen, in einem Prozess des räumlichen Übergangs, der die Menschen beeinflusst, die ikonographischen Vorstellungen formt und das Konzept von Schönheit zutiefst verändert.

Stets angetrieben vom Willen, das Unbekannte kennenzulernen, um zu anderen Ländern und Kulturen zu gelangen, wie jene, die sich im Himalaya-Hochgebirge befinden, um verborgene Landschaften und Dörfer zu entdecken. Diese Entdeckungsreise drückt sich für die Damen in Oversize-Silhouetten aus, mit Mänteln und Jacken, Cardigans und Pullis in exzentrischen Farbtönen, und für den Herrn in einer Mischung aus naiven, geometrischen und Folklore-Motiven.

Eine Wanderung, die jedoch die Wurzeln des handwerklichen Könnens und Experimentierens nicht vergisst und die in den kostbarsten Geweben Prunk und Raffinesse freigibt, vor allem bei der Abendbekleidung und den sartorialen Herrenanzügen, bei den Sakkos, die mit Unterkragen mit Krawattenmuster verziert sind, und bei den strukturierten Formen der Mäntel und Jacken.

Als Element, das seit jeher zu den ETRO-GENEN gehört, fehlt natürlich die Innovation des kreativen Recyclings nicht, die Stoffe mit Patchwork-Arbeiten neu erfindet und farbenfrohe Mischungen kreiert. Sie verweisen auf die Handwerkskunst, stellen jedoch eine zeitgemäße Interpretation dar, die heute ein noch stärkeres Augenmerk auf die Nachhaltigkeit legt.